Labor- und Pilot-Nassspinnanlagen

Einige Polymere, z.B. Hydrocellulose (“Viskose”), PAN, Acetat und Polyurethan, aber auch z.B. Polyamid-Monofilamente werden nass gesponnen. Hieraus ergeben sich verschiedene Anforderungen an den Spinnprozess bezüglich Auswahl des Lösungsmittels, Konzentration der Lösung und der Materialien, z.B. für Behälter und Spinndüsen.

Nassspinnen-klein

Durch Ausnutzung des Baukastenprinzips ist Fourné in der Lage, Labor- und Pilotanlagen herzustellen, die es dem Kunden erlauben, die meisten Spinnlösungen zu verarbeiten. Dies ermöglicht die Forschung und Entwicklung:

pt_blau1 der Spinnfähigkeit von neuen Faserpolymeren, die aus der Lösung versponnen werden
pt_blau1 der Produktion von Kleinstmengen oder auch größere Mustermengen von Filamentgarn oder Fasern
pt_blau1 die Erprobung neuer Lösungsmittel
pt_blau1 die Untersuchung von Veränderungen des Feststoffgehalts in der Spinnlösung
pt_blau1 neuer Faserpolymere in Form von Spinnlösungen
pt_blau1 Optimierung von Verfahrensprozessen für die Produktionsanlage

Die hohe Variabilität wird erreicht durch verschiedene konstruktive Maßnahmen, z.B.:

pt_blau1 Anpassung der Behältergröße auf die Menge zu verspinnender Lösung
pt_blau1 einzelne Lösungsbehälter für Batchbetrieb oder mehrfache Behälter für einen kontinuierlichen Prozess
pt_blau1 optimale Lösungsaufbereitung und Homogenisierung mittels entsprechender Rührwerkstechnik
pt_blau1 gleichmäßige Temperierung der Spinnlösung über einen weiten Temperaturbereich
pt_blau1 auswechselbare Präzisions-Spinnpumpen zur Erweiterung des Durchsatzbereiches
pt_blau1 auswechselbare Spinndüsenhalter für horizontales Ausspinnen im Bad, vertikales Ausspinnen im bad oder Luftspaltspinnen
pt_blau1 individuelle Temperiermöglichkeiten der einzelnen Wasch- und Reckbäder sowie Kontakt- und Lufttrockner
pt_blau1 flexible Anordnung der Bäder und Trockner, optional verfahrbar auf Rollen
pt_blau1 moderne Prozesssteuerung über ein Prozess-Automatisierungssystem, bedienbar von einem PC in der Nähe der Anlage, optional mit Leitgeschwindigkeits-Steuerung (“Masterspeed”)
pt_blau1 optional explosionsgeschützte Ausführung der entsprechenden Anlagenteile